“Keine Zeit” – ist eine dreiste Lüge

“Keine Zeit” – ist eine dreiste Lüge

„Ich habe keine Zeit.“ Dieser Satz ist schlichter Blödsinn.

„ Keine Zeit haben “ ist keine Tatsache, sondern eine Entscheidung.

In einer Hungersnot gibt es einen Mangel an Lebensmitteln.
Bei einer Wohnungsnot nich ausreichend Wohnraum.
Zeitnot gibt es nicht!

Jeder von uns hat 24 Stunden Zeit. Das Gefühl, zu wenig Zeit zu haben, kommt auf, wenn man die Zeit gerne anders nutzen möchte, als man es tut.

Oft werden wir fremdgesteuert in dem was wir zu tun haben:

  • Der Kollege hat einen wichtigen Auftrag für uns.
  • Der Ehepartner bittet uns etwas mit zu bringen.
  • Wir haben uns selber verpflichtet regelmäßig eine Aufgabe im Verein wahr zu nehmen.

Oft vergessen wir dabei uns zu fragen wie wir selber unsere Zeit nutzen möchten.

Die erschreckende Wahrheit ist:„Ich habe keine Zeit“ bedeutet „Es ist mir nicht wichtig genug“.

„Zeit haben“ ist eine Frage der eigenen Prioritäten.

Ich lade dich zu einem Experiment ein:

1) Nimm ein Blatt Papier und male darauf einen Kreis. Male diesen Kreis wie ein Tortendiagramm aus. Gib den verschiedenen Dingen, die du an einem durchschnittlichen Tag machst, verschieden große Tortenstücke.

Wie lange schläfst du?
Wie lange bist du über den Tag verteilt in einem Badezimmer?
Wie viel Zeit brauchst du zum essen?
Wie lange darfst du arbeiten?
Wie viel Platz nimmt dein Hobby ein?

Ein Beispiel:
Keine Zeit Grafik Tortendiagramm

Fertig?!

Lies bitte erst weiter, wenn du dein Diagramm gezeichnet hast.

Jetzt? Ok.

Möchtest du weniger arbeiten?

Lerne in 21 kostenfreien Lektionen und dem Newsletter, wie du jeden Tag mehr freie Zeit gewinnst.

Trage jetzt deine E-Mail Adresse ein und klicke auf “Ja, ich will.”!

Spam ist Sünde. Und ich sündige nicht.

2) Nimmt in neues Blatt und male einen zweiten Kreis. Zeichne die Tortenstücke so ein, wie du deinen Tag gerne nutzen möchtest.

Schläfst du länger oder kürzer?
Würdest du gerne ausgedehnter essen und kochen?
Hat dein Hobby genug Raum?
Würdest du gerne weniger arbeiten?

Lege anschließend beide Bilder neben einander und vergleiche.

Als ich diese Übung zum erstmal gemacht habe, war ich unheimlich erschrocken. Denn mein Alltag entsprach nicht dem wie ich leben wollte.

 

3) Überleg dir für jedes Tortenstück eine ganz konkrete Veränderung, die dich deinem Ideal-Diagramm näher bringt.

Ändere dein Leben jetzt, so dass es dir gefällt!

Sgnatur

VERPASSE KEINEN NEUEN ARTIKEL MEHR

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© Benjamin Floer
Kontakt   
* = Affiliatelink