Der beste Zeitmanagement Tipp überhaupt

Der beste Zeitmanagement Tipp überhaupt

Im Zeit- und Selbstmanagement gibt es unzählige Tipps und Methoden.

Ich möchte dir heute den wichtigsten und effektivsten Zeitmanagement Tipp von allen präsentieren.

Zeitmanagement hilft uns dabei mehr Aufgaben in derselben Zeit oder dieselbe Anzahl Aufgaben in weniger Zeit zu erledigen.

In beiden Fällen geht es darum schneller zu arbeiten. Egal ob To-Do-Listen, Parretoprinzip, 80/20 Regel, Zero Inbox, alle verfolgen dieses eine Ziel.

Nicht so der Tipp, den ich dir heute geben möchte:

 

               „Der effektivste Weg etwas zu erledigen ist, es nicht zu tun.“

Klingt komisch, ist aber so. Bevor du dir überlegst wie du etwas am effektivsten erledigen kannst, frage dich ob es überhaupt Sinn macht es zu erledigen.

Wenn du die Frage nach dem Sinn einer Tätigkeit nicht beantworten kannst, ignoriere die Aufgabe.

Wie sinnvoll etwas ist hängt natürlich damit zusammen, was dir wichtig ist. Wenn die Tätigkeit dich deinem Ziel näher bringt, ist sie sinnvoll.

Aufgaben lassen sich nicht nur unterteilen in sinnvoll und sinnlos. Manche Aufgaben sind wichtig zu erledigen, bringen dich aber trotzdem nicht weiter. Ein Beispiel dafür ist der Hausputz. Das putzen deiner Wohnung bringt dich deinen Lebenszielen nicht näher und dennoch wird kaum jemand die Sinnhaftigkeit dieser Tätigkeit infrage stellen.

Zu überprüfen ist jedoch ob du der Beste bist um diese Aufgabe zu erledigen. Viele Aufgaben können andere Menschen besser und schneller erledigen. Diese Aufgaben solltest du delegieren.

Delegieren kannst du auch wenn du keine direkten „Untergebenen“ hast. Viele von uns delegieren in ihrem Alltag ohne sich dessen bewusst zu sein.

Wenn du dein Kind morgens im Kindergarten abgibst, überträgst du deine Aufsicht auf die Erzieherinnen.

Wenn du mit dem Taxi fährst, delegierst du, dich nach Hause zu bringen.

Wenn du einen Jugendlichen bezahlst um deinen Rasen zu mähen, delegierst du.

Übrigens viele Büroaufgaben lassen sich an einen „virtuellen persönlichen Assistenten“ (VPA) delegieren. Inzwischen gibt es auch viele deutsche Anbieter für diesen Service.

Beim delegieren wird eine Tätigkeit zwar erledigt aber selber musst du es nicht tun. Durch die Ablehnung einer Aufgabe oder deren Delegation an andere, gewinnst du Zeit für die Dinge die dich deinem Lebensziel näher bringen oder die dir einfach Freude bereiten.

 

Schreibe jetzt einmal alle deine regelmäßigen Aufgaben auf und überprüfe sie anschließend nach ihrer Sinnhaftigkeit.

Was willst du gar nicht mehr tun?

Was kann jemand anders für dich erledigen?

Traue dich zu mehr Aufgaben, die an dich heran getragen werden, bewusst “Nein!” zu sagen.

Was hilft dir dabei „Nein“ zu sagen?

Gibt es Formulierungen, die besser funktionieren als andere?

Wie sind die Reaktionen anderer?

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© Benjamin Floer
* = Affiliatelink