Fokus und die Pomodoro Technik

Fokus und die Pomodoro Technik

Kennst du die Pomodoro-Technik?

Diese Zeitmanagement Technik verdankt ihren Namen einem Küchentimer im Tomatenform (ital. Pomodoro = Tomate). Einen solchen Timer nutze der Erfinder der Technik. Es geht aber auch mit jedem anderen Wecker.

Und so funktioniert die Pomodorotechnik

tomato 1694089 1920

1) Stelle alle potentiellen Störungen ab

Schließe die Tür. Mach dein Handy aus. Leg das Telefon in einen anderen Raum etc.

2) Stelle einen Wecker auf 25 Minuten

3) Arbeite bis er klingelt fokussiert an einer Aufgabe

Wenn die Aufgabe länger dauert, mach nach der Pause mit der selben Aufgabe weiter.

4) Mache dann 5 Minuten Pause

5) Wiederhole die Punkte 3 und 4 noch zweimal

6) Nach drei Pomodoro Einheiten machst du 20 Minuten Pause


Was so einfach klingt, hat meinen Arbeitsalltag revolutioniert. Probier es aus!

Übrigens es gibt auch jede Menge Apps die dir bei der Pomodoro Technik helfen. Such einfach mal im Appstore oder Playstore.

Stop! Ich habe noch eine Hilfe für dich.

Höre dir jetzt diese Podcastfolge an und du hast einen perfekten Pomodorotimer.

In dieser Folge schenke ich dir 20 Minuten Zeit für deinen Tag. Versprochen!



4 Kommentare

  • Guter Punkt. Ich denke ideal ist es, wenn man wirklich nur kurz mal aufsteht, sich streckt oder was trinkt. Dann wird man gedanklich nicht zu sehr rausgerissen. Ich gebe aber zu, dass ich mich schon auch mal dazu verleiten lasse, Twitter und Co. zu checken. Im Idealfall sollte man das aber wohl auf die größeren Pauseb verschieben.

    Grüße!
  • Hey Jan,

    Je nachdem wie man soziale Medien nutzt, haben Sie in der Pause überhaupt nichts zu suchen sondern sind Arbeit. Zusätzlich zum Glas Wasser empfehle ich frische Luft, zumindest am Fenster.

    Vielen Dank für deine Zeit hier zu kommentieren!

    Viele Grüße Benjamin
  • Hi Benjamin! Ich kann bestätigen, dass die Pomodoro-Technik hilft. Gerade bei nervigen Aufgaben, die aber gemacht werden müssen. Ich hab zB einige Seminararbeiten in der Uni mithilfe von Pomodoro gemacht und die Aussicht auf baldige kleine Belohnungen in Form der Mini-Pausen hat es vermocht, mich zum Weitermachen zu motivieren.

    Beste Grüße, Jan
  • Hey Jan,

    Danke für deinen Kommentar.
    Hast du für die Minipausen festgelegt was du in den Pausen machst?

    viele Grüße Benjamin

Was denkst du?

Kategorien

© Benjamin Floer
* = Affiliatelink