Selbstmanagement mit MeisterNote

Selbstmanagement ist ein Skill, der selbstverstĂ€ndlich verlangt wird, aber gar nicht so selbstverstĂ€ndlich ist. Zu wenig Struktur im Tagesablauf, stĂ€ndiges Suchen nach Notizen und Informationen, gepaart mit dem GefĂŒhl, zwar zu arbeiten, aber nichts zu schaffen – diese Probleme kennt auch Zeitmanagement-Experte Benjamin Floer. Er hilft seinen Kunden, effizienter zu arbeiten und mehr Zeit fĂŒr die Familie zu haben. DafĂŒr verwendet der Meister-Experte das neue Online-Dokumentations-Tool MeisterNote.

Zeitmanagement-Experte Benjamin Floer: Selbstmanagement mit MeisterNote

Benjamin Floer ist laut Selbstbeschreibung „Podcaster, Theologe, Minimalist, Ehemann und Papa“. Außerdem ist er Experte fĂŒr Zeitmanagement und gibt sein Wissen in Onlinekursen und 1:1-Coachings weiter. Kurz nach seinem Berufseinstieg als Pastoralreferent kam Floer zu einer wichtigen Erkenntnis:

Mir wurde klar, dass ich mich anders organisieren musste, wenn ich auf Dauer glĂŒcklich sein möchte. Ich brauchte ein zu meinem Beruf und zu mir passendes Zeitmanagement.
falkfrassacom04422. Februar 2018145112328


DafĂŒr verwendet er seit Jahren Produkte der Meister Suite – und seit Kurzem auch das neue Online-Dokumentations-Tool MeisterNote.

Die Herausforderung: Selbstmanagement

Es gibt wohl keine FĂ€higkeit, die so selbstverstĂ€ndlich verlangt und trotzdem so stiefmĂŒtterlich behandelt wird wie Selbstmanagement. Von Post-its bis hin zu Apps, deren Management ein eigener Job ist – es scheint, als versuchen die meisten immer noch, “irgendwie” durchzukommen, ohne Struktur oder Methode.

Dabei geht es hier um Zeit und Geld: Laut einer Studie des Harvard Business Manager können FĂŒhrungskrĂ€fte, die ihr Selbstmanagement optimieren, pro Woche bis zu sechs Stunden Schreibtischarbeit und zwei Stunden Meeting-Zeit einsparen. Mit einem Tool wie MeisterNote passieren diese Optimierungen automatisch: Bessere Notizen bedeuten effektives Wissensmanagement, produktivere Meetings und Kommunikation im Tool – so bleibt mehr Zeit fĂŒr andere Dinge.

Besseres Selbstmanagement mit MeisterNote

Als Meister-Experte wurde Benjamin Floer vom Meister-Partnerteam auf das neue Online-Dokumentations-Tool MeisterNote aufmerksam gemacht. Seine erste Anwendung war einfach, aber effektiv: “Ich habe das Tool verwendet, um Notizen und Ideen zu Themen, die mich interessieren, festzuhalten und zu verwalten.” Support durch das Meister-Partnerteam war nicht notwendig:

MeisterNote ist benutzerfreundlich und selbsterklĂ€rend. Man muss nur wissen, dass man am Beginn eines neuen Inhalt-Blocks einen Slash setzt – und selbst das wird direkt im Tool erklĂ€rt.

Das Problem bei Notizen ist, dass sie hÀufig in einer digitalen oder realen Schublade landen und vergessen werden. Nicht so mit MeisterNote: Bereits beim Erstellen der Notiz helfen die verschiedenen Block-Formate (AufzÀhlung, Infobox, Zitat etc.), Informationen effizient festzuhalten. Jene Punkte, die weitere Recherche oder Abstimmung brauchen, können sofort als To-do-Liste angelegt werden. Ergeben sich konkrete ArbeitsauftrÀge, kann mit der Meister-Task-Integration direkt in MeisterNote eine Aufgabe erstellt werden. So finden alle drei Schritte in einem Tool statt: notieren, organisieren, umsetzen.

Da Benjamin Floer Selbstmanagement nicht nur aktiv verwendet, sondern auch seinen Kunden in Onlinekursen und 1:1-Trainings nĂ€herbringt, sieht er im neuesten Produkt der Meister Suite Potenzial fĂŒr verschiedenste AnwendungsfĂ€lle.

Meine Kunden verwenden entweder gar keine digitalen Tools oder sie verwenden zu viele Tools, die dazu fĂŒhren, dass sie sich verzetteln und nicht fokussiert arbeiten. MeisterNote und die Meister Suite bieten fĂŒr beide Gruppen effiziente Lösungen.

Prozesse an einem Ort bĂŒndeln

FĂŒr die Zukunft sieht Benjamin Floer die Chance, alle Schritte eines Zeitmanagement-Trainingsprozesses in MeisterNote zu bĂŒndeln: “Das wĂŒrde den Prozess deutlich ĂŒbersichtlicher machen – sowohl fĂŒr den Kunden, aber auch fĂŒr mich. Außerdem trĂ€ume ich davon, von E-Mails wegzukommen.”

Viel zu oft werden Prozesse in verschiedenen Dokumenten und KanĂ€len festgehalten. Hier ein Protokoll, da ein E-Mail-Anhang, dazwischen ein Update auf Slack. MeisterNote dokumentiert den Prozess an einem zentralen Ort: Über Kommentare und ErwĂ€hnungen ist es möglich, sich direkt im Dokument auszutauschen und gemeinsam Inhalte zu erarbeiten. Blöcke und Notizen können ĂŒber Links verbunden werden und so wertvolle Querverbindungen herstellen. Möchte man einen bestimmten Punkt nachlesen, findet die Suchfunktion sofort den gewĂŒnschten Inhalt.

Floer arbeitet gerne mit verschiedenen Methoden: “Ich liebe MindMeister als Mindmapping-Tool fĂŒr kreative Prozesse, es ist ideal fĂŒr die Ideenfindung.” Diese Mindmaps können dank der Integration mit MeisterNote nach dem Brainstorming in die Notizen eingebettet werden. Geht es dann um die konkrete Umsetzung, kommt wieder das Aufgabenmanagement-Tool MeisterTask ins Spiel. So behalten alle, die Zugriff auf die Notiz haben, stets den Überblick und die Idealvorstellung des produktiven Arbeitens – ein reibungsloser End-to-End-Workflow – rĂŒckt plötzlich in greifbare NĂ€he.

Effektivere Meetings dank Agenda

Auch fĂŒr Meetings und Coachings bietet MeisterNote eine einfache Lösung: In einem gemeinsamen Arbeitsbereich kann die Tagesordnung fĂŒr eine Besprechung kollaborativ erstellt und sogar als Vorlage gespeichert werden. Nach dem GesprĂ€ch werden daraus ansprechende Protokolle und umsetzbare Aufgaben erstellt. So kommt Struktur in den Meeting-Prozess: ĂŒbersichtliche Agenda, bessere Dokumentation und klare Ergebnisse.

FĂŒr jene, die Selbstmanagement bisher fĂŒr ein “nettes Extra” gehalten haben, hat Benjamin Floer gute Argumente parat: “Durch Zeitmanagement-Methoden und -Tools helfe ich meinen Kunden, ihren Arbeitsalltag erfolgreich zu gestalten, dabei entspannt zu sein und – fĂŒr mich besonders wichtig – mehr Zeit fĂŒr die Familie zu haben.” 

Mehr Informationen zu den Produkten von Meister (Meistertask und Mindmeister) gibt es hier

Newsletter

Trage deine E-Mail ein und erhalte meinen Newsletter. Kostet keinen Cent, nur deine E-Mail-Adresse. Austragen ist in jeder Mail möglich.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

..