Warum nicht nur Sportler "Entlastungsphasen" brauchen

Warum nicht nur Sportler

Jeder Sportler weiß: Ein gutes Training wechselt zwischen Anspannung und Entspannung. In den Entlastungsphasen erholt sich die Muskulatur nicht nur, sondern es werden neue Muskelzellen aufgebaut. Auch für unsere Produktivität sind Entlastungsphasen enorm wichtig. In dieser Podcastfolge erfährst du:

  • Warum Entlastungsphasen so enorm wichtig sind.
  • Wie Entlastungsphasen aussehen können.
  • Welches Tool dir helfen kann dich zu entlasten.
  • Beispiele für sehr gute Entlastungsphasen.
Du kannst dir die Folge hier direkt anhören oder du abonnierst meine Podcastshow in deinem Podcastplayer. Suche dazu einfach nach "Benjamin Floer" 

Shownotes

  • Freedom
  • Es gibt keine Android App für Freedom, aber alle Kunden von Freedom bekommen kostenfreien Zugang zu Offtime

Newsletter? Ja gerne!

Du bekommst alle 14 Tage Mittwochs kostenfreie aber wertvolle Tipps rund ums Selbstmanagement und ab und zu Hinweise auf kostenpflichtige Angebote von mir oder anderen. Natürlich kannst du dich am Ende jeder Mail vom Newsletter abmelden. Der Versand des Newsletters erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung.

Und keine Angst, ich hasse Spam genauso wie Du!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Neue Beiträge

Alltag stressfrei gestalten - ganz entspannt mit diesen Zeitmanagement Tipps

Alltag stressfrei gestalten - ganz entspannt mit diesen Zeitmanagement Tipps

Mittagsschlaf - Wie lange ist gesund? Tipps für den Powernap!

Mittagsschlaf - Wie lange ist gesund? Tipps für den Powernap!

Gnädiger Umgang mit sich selbst - Wenn ich wieder mal nicht alles geschafft habe, was ich eigentlich vorhatte...

Gnädiger Umgang mit sich selbst - Wenn ich wieder mal nicht alles geschafft habe, was ich eigentlich vorhatte...

Alltag organisieren mit Kindern - diese Tools helfen bei der Tagesplanung

Alltag organisieren mit Kindern - diese Tools helfen bei der Tagesplanung

Mehr Zeit für Kinder - wie geht das?

Mehr Zeit für Kinder - wie geht das?

Ich werde gerne verfolgt: 
© Benjamin Floer